Die Sea-Timer Black Motion von Mühle Glashütte ist mit Titancarbid schwarz beschichtet. Das Titancarbid (TiC) wird im PVD-Verfahren (»Physical Vapour Deposition« oder »physikalische Gasphasenabscheidung«) in mehreren Schichten auf das Gehäuse aufgebracht.

Die Sea-Timer Black Motion von Mühle Glashütte ist wasserdicht bis 30 Bar.

Die Sea-Timer Black Motion von Mühle Glashütte ist wasserdicht bis 30 Bar.

Diese Multilayer-Technik ermöglicht neben der tiefschwarzen Farbe auch sehr widerstandsfähige Schichtstärken und eine höhere Härte des Edelstahlgehäuses. Dieses misst 44 Millimeter im Durchmesser und ist wasserdicht bis 30 bar, das entspricht dem Druck in 300 Metern Tiefe. Das schwarze Zifferblatt besitzt schwarz vernickelte Zeiger, die mit Leuchtfarbe belegt sind.

Die Black Motion besitzt eine Spechthalsregulierung

Im Inneren arbeitet das Schweizer Automatikwerk Sellita SW 200-1 mit einer Spechthalsregulierung und einem Rotor von Mühle. Es bietet eine Gangdauer von 36 Stunden, einen Sekundenstopp und eine Datumasnzeige bei vier Uhr. Getragen wird die Sea-Timer Black Motion an einem ebenfalls tiefschwarzen Textilband. Das Band besteht aus wasserabweisenden Fasern mit einer tragefreundlichen Innenseite aus Kautschuk. Zur flexiblen Längeneinstellung besitzt es eine robuste Dornschließe, sodass die Uhr an kühlen Tagen auch über einem Surf-Anzug getragen werden kann. 2.200 Euro

Tom Wanka – Uhrenjournalist und BloggerDas Familienunternehmen Mühle Glashütte wird von Thilo Mühle mittlerweile in der fünften Generation geführt. Alle Uhren sind  zwischen Null und plus acht Sekunden reguliert, damit der Kunde lieber einmal zu früh kommt, als zu spät. Wer schwarze Uhren schätzt, ist hier gut beraten.