Bei Porsche Design wird mit Custom Built Timepieces ein neues Kapitel der Uhrenfertigung aufgeschlagen. Damit geht die Vision von der völlig individuellen Armbanduhr, die gleichzeitig perfekt zum persönlich konfigurierten Wunschporsche passt, erstmals in Serie. Der neuartige Uhren-Konfigurator orientiert sich in der Menüführung und auch optisch an dem bekannten Fahrzeug-Konfigurator von Porsche.

Der Uhrenkonfigurator ist aufgebaut wie der eines Porsche-Fahrzeugs.

Analog zur 911-Baureihe ist die Uhr digital bis ins kleinste Detail nachgebildet, um den Kunden eine möglichst exakte Vorstellung von ihrem Wunsch-Chronographen zu bieten. Zunächst besteht die Wahl zwischen einem glasperlengestrahlten oder PVD-Titankarbid-beschichteten schwarzen Gehäuse. Die ausgerichtetetn Gehäuseböden sind verschraubt und bis fünf Bar Druck dynamisch (auch bei Bewegung unter Wasser) wasserdicht. Das entspricht dem Druck in 50 Metern Tiefe. Auch die Metallarmbänder gibt es analog zu den Gehäusevarianten in glasperlengestrahltem Naturtitan oder schwarz beschichtet mit Titancarbid.  

Zusätzlich stehen zwei verschiedene Schließen zur Auswahl, wahlweise eine Butterfly-Schließe mit seitlichen Drückern oder mit siebenfacher Feinverstellung. Alle Lederarmbänder bestehen aus Porsche-Sportwagenleder, wählbar in den 14 verschiedenen Optionen der Farbwelt des Porsche 911 Lederinterieurs. Sie werden mit einer Butterfly- Schließe mit Dorn und Bügeln mit seitlichen Drückern zum Entriegeln ausgeliefert. Aktuell stehen insgesamt 19 verschiedene Farboptionen bei den Ziernähten aus echtem Porsche Fahrzeuggarn zur Auswahl. Damit können bis zu 300 verschiedene Varianten der Lederbänder erzeugt werden. Die Zifferblätter werden durch eingelegte, farbige Zifferblattringe mit der von Prof F. A. Porsche entwickelten Skalen-Minuterie im Stil des klassischen Fahrzeug-Tachometers individualisiert. 27 verschiedene Farben, die an die Exterieur- und Interieurfarben des 911 angelehnt sind, stehen hier zur Auswahl. Sogar die Zeiger können personalisiert werden: Der Kunde wählt entweder die klassischen Essence-Zeiger in Schwarz glänzend oder die sportlichen, mattweißen Performance-Zeiger mit roter Spitze. Auch die Lünette kann wahlweise mit klassischer Minuterie oder als Tachymeter-Skala zur Geschwindigkeitsmessung gestaltet werden.

Mit Custom Built Timepieces geht der Manufakturchronograph in Serie

Mit den Porsche Design Custom Built Timepieces geht das Manufakturkaliber 01.100 erstmals in Serie. Der COSC-zertifizierte, automatische Chronograph lässt sich ebenfalls individualisieren. Der Aufzugsrotor ist in allen sechs aktuell verfügbaren Felgendesigns des Porsche 911 verfügbar. Selbst die Rotorflanke kann mit der Felgenfarbe des Fahrzeugs abgestimmt werden. Hat der Kunde online seine persönliche Traum-Uhr oder die passende Uhr zu seinem Porsche 911 zu- sammengestellt, erhält er einen Code, der die gewählten Ausführungsoptionen enthält. Damit kann er bei allen teilnehmenden Porsche Zentren in Deutschland den Bestellvorgang abschließen. Der Prozess von Bestellung zur Auslieferung soll zwischen acht und zwölf Wochen dauern. Der Kunde hat alternativ die Möglichkeit, seinen personalisierten Chronographen bei der Fahrzeugauslieferung in Empfang zu nehmen. Basisversion 4.950 Euro bis 11.600 Euro

Die Geschichte der Kooperationen zwischen Uhrenmarken und Automobilfirmen erscheint endlos. Aber Porsche Design, mittlerweile wieder zum Porsche-Konzern gehörig, geht einen entscheidenden Schritt weiter. Ein Konfigurator, mit dem sich eine Uhr so zusammensetzen lässt wie das Wunschauto ist einmalig in der Industrie.  Das macht Porsche zu einer Automarke, die auch Uhren herstellen kann.