Die Schweizer Uhrenmarke Blancpain veröffentlich ihren traditionellen chinesischen Kalender Villeret Chinoise Traditionelle in einer limitierten Platinversion. Eine Mechanik kombiniert zwei unterschiedliche Interpretationen der Zeit.

Während der Sonnentag die Grundeinheit des gregorianischen Kalenders bildet, ist der chinesische Kalender ein so genannter Lunisolarkalender. Hier ist die Ausgangsbasis der Mondzyklus mit seinen 29,53059 Tagen. So ist ein Jahr mit zwölf Mondmonaten etwa elf Tage kürzer als ein Sonnenjahr. Um den Einklang mit den natürlichen Jahreszeiten zu wahren, wird im chinesischen Kalender alle zwei bis drei Jahre ein Schaltmonat eingeschoben. Genau deshalb fällt das chinesische Neujahrsfest auch jedes Jahr auf ein anderes Datum. Im Gegensatz zum gregorianischen Kalender, der 24 Stunden von je 60 Minuten Länge kennt, unterteilt der Chinesische Kalender den Tag in zwölf Doppelstunden. Die zwölf Doppelstunden sind, der Reihe nach, einem der zwölf Erdzweige und auch jeweils einem chinesischen Tierkreiszeichen zugeordnet. Das Modell Calendrier Chinois Traditionnel wird vom Uhrwerk 3638 mit Automatikaufzug angetrieben. Es zeichnet sich durch eine Gangreserve von sieben Tagen aus, die durch drei in Reihe geschaltete Federhäuser mit extrem leistungsstarken Federn ermöglicht wird. Das Uhrwerk ist gegen unerwünschtes Verstellen der Funktionen geschützt und beherbergt eine Siliziumspirale. Das Kaliber 3638 sitzt in einem 45 Millimeter großen Platingehäuse, dessen Krone und Schwungmasse mit einem Rubincabochon geschmückt ist. Der auf 50 Exemplare limitierte Zeitmesser ist mit einer Schwungmasse aus Weißgold ausgestattet, die eine Gravur des diesjährigen chinesischen Tierkreiszeichens, der Ratte, ziert. 81.150 Euro

Tom Wanka – Uhrenjournalist und BloggerDer Chinesische Kalender ist für Uhrmacher eine große Herausforderung und geht technisch weit über die Komplikation eines Ewigen Kalenders hinaus. In Kombination mit diesem sowieso. Fünf Jahre Forschung und Entwicklung hatte Blancpain investiert. Legitim, dass die limitierte Neuauflage anlässlich des Jahres der Ratte nicht nur dem Besitzer sondern auch dem Hersteller  ein Jahr voller Glück und Wohlstand verspricht. Das unlimitierte Modell in Rotgold mit guillochiertem Rotor bleibt parallel im Programm.