Der Schweizer Chronographenspezialist Breitling unterstreicht seine Kompetenz im Bau chronometergeprüfter Zeitmesser mit dem Navitimer B03 Chronograph Rattrapante 45.

Er verfügt über ein bis drei Bar wasserdichtes Gehäuse aus 18-karätigem Rotgold und ist mit dem automatischen Breitling-Manufakturkaliber B03 ausgestattet, einem durch zwei Patente geschützten Schleppzeiger-Uhrwerk. Für gewöhnlich zeigt eine Breitling Navitimer das stilisierte »B«-Logo mit dem Anker an der Basis der Chronographenzeiger. Diese Uhr besitzt eine subtile Variation, bei der das Logo auf zwei Zeiger aufgeteilt wurde. Das »B« sitzt auf dem roten Chronographenzeiger und der Anker auf dem Schleppzeiger. Die beiden Bestandteile des Logos erscheinen also getrennt, wenn der Schleppzeiger angehalten wird, und fügen sich wieder zusammen, wenn man die Zeiger neu aneinander ausrichtet. Der Drücker für den Schleppzeiger befindet sich in der Krone bei drei Uhr. Über ihn lässt sich der Schleppzeiger während der Zeitmessung so oft wie nötig anhalten und neu starten. Dank dieser Funktion lassen sich zum Beispiel die Zeiten mehrerer Wettläufer gleichzeitig messen. Die Gangreserve des B03 beträgt 70 Stunden. Es ist ein von der schweizerischen COSC zertifizierter Chronometer. 26.270 Euro

Tom Wanka

Tom Wanka

Mit keinem anderen Uhrwerk unterstreicht Breitling seine mittlerweile unbestrittene Kompetenz beim Bau eigenen Manufakturchronographen mehr als mit der Ausführung als Schleppzeiger.