Die deutsche Uhrenmarke Marcello C hat den German Award in der Kategorie »Luxury Goods« für das Modell Marine erhalten.

Die Jury des Design Preises begründete die Auszeichnung als »Excellent Product Design« des Newcomers mit den Worten: »Die unkonventionelle, unverwechselbare und vornehme Uhr präsentiert sich harmonisch, kultiviert und modern. Ein äußerlich einfaches Ziffernblatt wird mit kubistischen Formen und leuchtenden Elementen betont, die von einem deutlich sichtbaren, individualistischen Verschlussmechanismus mit drei Schrauben ausgeglichen werden, der einen wesentlichen Teil des Charakters der Uhr bildet.« Bei einem Durchmesser von 40 Millimetern weist die Sportuhr eine Höhe von lediglich neun Millimeter auf. Drei solide Bolzen verbinden das dreiteilige Gehäuse zu einer bis 20 Bar wasserdichten Einheit, das entspricht dem Druck in 200 Metern Tiefe. Das Mittelteil besteht aus satiniertem Edelstahl. Die Lünette gibt es wahlweise, passend zum Zifferblatt, vergoldet oder mit schwarzer PVD-Beschichtung. Der verglaste Boden gibt den Blick auf ein Sellita SW300-1 oder ETA 2892-2 mit automatischem Aufzug frei. 1.2980 Euro

 Der Firmeninhaber Marcell Kainz ist mir seit vielen Jahren persönlich bekannt und begleitet mich quasi seit Anbeginn durch mein Uhrenleben. Immer habe ich seinen unternehmerischen Mut bewundert und seine Konsequenz, mit der er kompromisslos Qualität zu einem bezahlbaren Preis anbietet. Die Anerkennung durch den German Design Award ist wohlverdient – allenfalls etwas spät. Herzlichen Glückwunsch.