Auf den Namen Cocktail hört die 2017 vorgestellte Kollektion Presage von Seiko. Das Ambiente einer Cocktailbar diente ihr als Vorbild.

Die blauen Zifferblätter der neuen Presage Cocktail-Modelle von Seiko wurden vom Blue Moon Cocktail inspiriert, die braunen Zifferblätter nahmen den Stinger zum Vorbild. Den beiden limitierten Exemplaren diente der Honeycomb als Vorlage. Die Öffnungen im Zifferblatt bei neun Uhr geben Einblicke in das mechanische Innere der Kollektion. Die Cocktails gibt es in zwei Getränkegrößen mit einem Durchmesser von 40,5 oder 33,8 Millimetern. Die Edelstahlgehäuse verfügen über einen verschraubten Sichtboden und sind wasserdicht bis fünf Bar, das entspricht dem Druck in 50 Metern Tiefe. Ein Hardlexglas überwölbt im Stil der 1960er Jahre das Zifferblatt. Das beidseitig aufziehende Seiko Kaliber 4R38 besteht aus 146 Werkteilen, besitzt 24 Steine und verfügt über einen Sekundenstopp, Handaufzugsmöglichkeit und baut eine Gangautonomie nach Vollaufzug von mehr als 41 Stunden auf. Mit Lederband und Faltschließe mit Sicherheitsdrücker. Ab 449 Euro

 Die Presage-Kollektion ergänzt der Barkeeper um weitere Cocktail-Kreationen. Wen das meiner Meinung nach etwas altbacken wirkende Retro-Design nicht stört, der erhält ein süffiges Angebot zu einem Preis, der einem wenig Kopfschmerzen bereitet.