Seine neueste Innovation präsentiert TAG Heuer als Weltpremiere in der Uhrenindustrie mit der Carrera Calibre Heuer 02T Tourbillon Nanograph. Das Manufakturwerk dieses neuen Modells verfügt über eine aus Gas hergestellte Carbon-Verbundwerkstoff-Spiralfeder, die die bekannten Elinvar- und Silikonversionen ersetzt.

  • Das Manufakturwerk der TAG Heuer Calibre Heuer 02T mit Sechseckdekoration.
    Das Manufakturwerk der TAG Heuer Calibre Heuer 02T mit Sechseckdekoration.

Die nanoskopische (eine Million Mal kleiner als ein Millimeter) hexagonale Struktur des Carbon-Verbundwerkstoffs der Spiralfeder spiegelt sich im Design der Carrera Calibre Heuer 02T Tourbillon Nanograph wider. Neben der Spiralfeder aus Carbon-Verbundwerkstoff ist das besondere Merkmal dieses als Chronometer zertifizierten Chronographen die mehrschichtige Zifferblatt- und Uhrwerkskombination mit sandgestrahlten und fein gebürsteten Sechsecken auf der Uhrwerksplatte, die durch das durchbrochene Zifferblatt sichtbar ist. Das Muster ist auch auf der Schwungmasse mit schwarzer PVD-Beschichtung zu finden, die durch den Gehäuseboden aus Saphirglas zu sehen ist. Die Verbindung der Spiralfeder aus Carbon-Verbundwerkstoff mit einer Unruh aus Aluminiumlegierung soll für optimales Temperaturverhalten und bestmögliche Aeroelastizität sorgen. TAG Heuer ist der einzige Hersteller dieser Spiralfedern, die im hauseigenen Labor in La Chaux-de-Fonds entwickelt und produziert werden. Das COSC-zertifizierte Tourbillon mit Chronograph befindet sich in einem Titangehäuse mit schwarzer PVD-Beschichtung und einem Durchmesser von 45 Millimetern. Es besitzt eine Lünette aus Carbon mit Tachymeterskala und ist wasserdicht bis zu einem Druck von zehn Bar.  23.200 Euro


Dass die Carrera einstmals wegen ihrer Ablesbarkeit hoch geschätzt wurde, mag man den aktuellen Modellen kaum ansehen. Auch eine gewisse Produktähnlichkeit zwischen den LVMH-Marken Zenith, Hublot und TAG Heuer mag manchem Uhrenfreund aufstoßen – aber was das TAG Heuer Institut unter seinem CEO Guy Simon an innovativen Technologien in die Uhrmacherei einführt, nötigt mir schlicht den höchsten Respekt ab.