Die Uhrenmanufaktur Zenith präsentiert die Chronomaster Revival Manufacture Edition mit einem bisher nie zuvor gesehenem Prototypzifferblatt. Es stammt von dem Dachboden, in dem Charles Vermot in den 1970ern während der Quarzkrise Werkzeuge und Werkteile versteckt hatte, fanden Zenith Mitarbeiter eine kleine unscheinbare unbeschriftete Kiste.

Auf dem Dachboden der Zenith-Manufaktur hatte Charles Vermot in den 1970er Jahren das El-Primero-Werk vor der Vernichtung gerettet.

Auf dem Dachboden der Zenith-Manufaktur hatte Charles Vermot in den 1970er Jahren das El-Primero-Werk vor der Vernichtung gerettet.

In dieser befanden sich Zifferblätter, die nach all den Jahrzehnten in einem bemerkenswert guten Zustand waren: Das charakteristische dreifarbige El-Primero-Zifferblatt der A386, sowie, noch bemerkenswerter, eine weitere Version der dreifarbigen Zifferblätter mit drei verschiedenen Blautönen. Es gibt keine Aufzeichnungen über diese vermutlich als Prototypen entstandenen blauen dreifarbigen Zifferblätter. Um diesen Prototyp zum Leben zu erwecken, entschied sich Zenith, es als Revival auf den Markt zu bringen.

Das 38-Millimeter-Edelstahlgehäuse mit Drückern im Pumpenstil ist dabei eine exakte Reproduktion des Gehäuses der A386 von 1969, wobei die Blaupausen des Originals verwendet wurden, um die Proportionen des legendären Chronographen zu wahren. Diese Revival Edition sollte als Manufaktur-Zeitmesser exklusiv für Besucher der Zenith Manufaktur verfügbar sein.

Die Zenith Chronomaster Revival Manufactur ist nur online erhältlich

Da es die aktuelle Situation nicht erlaubt Besuche der Manufaktur durchzuführen, wird Zenith die Manufaktur-Edition auch im E-Commerce anbieten. Die Uhr kommt in einer besonderen Verpackung, die einem in einer Bibliothek ausgestellten Buch nachempfunden ist – einschließlich einer Blaupause der Zenith Manufaktur auf ihrem Einband. Im Inneren des bis fünf Bar wasserdichten Gehäusses schlägt das automatische Chronographenwerk El Primero 400 mit eine Gangfrequenz von 36.000 Halbschwingungen je Stunde. Es besitzt nach Vollaufzug eine Gangautonomie von 50 Stunden. 8.800 Euro

Nach der Zenith Chronomaster Revival Shadow überrascht uns Zenith mit einem weiteren Fundstück ihers legendären Dachbodens. Eine gelungene Überraschung, wie ich finde.