Die Genfer Manufaktur Roger Dubuis nutzt ihre hohe Fertigungstiefe für das Modell Excalibur Twofold, um mehrere Techniken in die Uhrmacherei einzuführen. Die Excalibur Twofold besitzt zwei fliegend gelagerte Tourbillons.

Das Handaufzugkaliber RD0Q1 ist mit 21.600 Halbschwingungen je Stunde getatktet..

Das Handaufzugkaliber RD0Q1 der Excalibur Twofold ist mit 21.600 Halbschwingungen je Stunde getatktet.

Die Lünette und das 45 Millimeter große Gehäuses sind aus Mineralverbundfaser gefertigt, einem speziell von Roger Dubuis entwickelten, ultraweißen Verbundwerkstoff aus 99,95-prozentigem Siliziumdioxid – eine Premiere in der Welt der Haute Horlogerie.

Die Ingenieure der Manufaktur nutzen Sheet Molding Compound (SMC), um mit diesem einzigartigen Material zu experimentieren. Das Gehäuse mit einem antireflexbeschichteten Saphirglasboden ist wasserdicht bis drei Bar. Das entspricht dem Druck in 30 Metern Tiefe. Das Handaufzugkaliber RD01QS besteht aus 301 Komponenten und speichert nach Vollaufzug Energie für 50 Stunden.

Excalibur Twofold mit nachtleuchtenden Kanten

Zum ersten Mal wurde ein patentiertes Verfahren eingesetzt, um jeden Winkel der oberen Uhrwerksplatine aus Mineralverbundfaser zum Leuchten zu bringen. Es leuchtet nachts und hält 60 Prozent länger als der üblicherweise verwendete Standardleuchtstoff. Das ebenfalls lumineszierende Armband der Excalibur Twofold schließlich wird aus einem speziellen FKM-Kautschuk hergestellt. Roger Dubuis nutzt eine revolutionäre Technologie namens »LumiSuperBiwiNova«, die einen Teil des Armbands im Dunkeln wie eine nächtliche Signatur leuchten lässt. Fixiert wird das Band. am Arm mit einer Doppelfaltschließe aus Titan. Die mit dem Poinçon de Genève ausgezeichnete Excalibur Twofold erscheint in einer Auflage von lediglich acht Exemplaren. 267.500 Euro

 

Das Doppeltourbillon von Roger Dubuis ist schon für sich gesehen eine herausragende uhrmacherische Spezialität. In der neuen Verpackung mit ultraweißem Gehäuse und nachtleuchtender Silhouette hat sie einen spektakulären Auftritt. Er lenkt von den kalkulatorischen Details ab, die sich bei Fragen nach dem Preis ergeben.

 

Diesen Beitrag teilen: